Die Kandidierenden

Mein Name ist Henry Winner, ich bin 22 und studiere momentan im zweiten Mastersemester Elektrotechnik und Informationstechnik (EI). Seit meinem ersten Bachelorsemester bin ich in der Fachschaft EI aktiv. In der Vergangenheit habe ich mich auf Fakultätsebene bereits an einer Vielzahl von Gremien beteiligt. Ebenso bin ich, in meiner dritten Amtszeit, Mitglied im Fakultätsrat EI. Auch TUM-weit konnte ich schon einige Erfahrung in einer Amtszeit als stellvertretender Vorsitzender des Fachschaftenrates sammeln.
Mir liegen besonders zwei Themen am Herzen. Das erste ist die konsequente Weiterentwicklung des Campus Garching. Ich setze mich dafür ein, dass dort große Studierendenwohnheime gebaut werden, ähnlich wie die Studentenstadt und das Olympiadorf. Die zweite wichtige Thematik ist die Umsetzung der digitalen Lehre und insbesondere die Zeit nach Corona.
Können entwickelte Konzepte erhalten bleiben, um den Lehrbetrieb zu ergänzen? Den Studierenden muss außerdem eine echte Wahl zwischen elektronischen Fernprüfungen und einer analogen Prüfung gegeben sein.

Ich bin Matthias Ostermeier 28 Jahre alt und studiere im 2. M.Sc.-Semester Lebensmitteltechnologie am WZW. Seit dem Start meines Studiums bin ich in der FS LemiBrau aktiv und aktuell 1. Vorstand der Fachschaft. Meine bisherige
Erfahrung aus diversen Gremien und Kommissionen bereitet mich bestens darauf vor, die Forderungen der studentischen Vertretung im Senat durchzusetzen. Zu meinen Zielen gehört die bestmögliche Bewältigung der Corona-Krise und der post Corona Folgen, sowie die Umstrukturierung zum School System. Am WZW geschieht dies ab dem WS 20/21, dabei gilt es den Prozess von Beginn an genau zu beobachten und proaktiv mitzuwirken.

Mein Name ist Sandra Paßreiter. Ich studiere im zweiten Semester M. Sc. Chemie. Seit meinem dritten Bachelor-Semester engagiere ich mich in der Fachschaft Chemie. Aktuell bin ich dort Leiterin des Hochschulpolitikreferats, Fachschaftssprecherin und seit zwei Jahren auch Studierendenvertreterin im Fakultätsrat. Gerne würde ich meine Erfahrung auch auf uniweiter Ebene einbringen. Neben der Bewältigung der Corona-Krise liegt mir vor allem die Gesundheit von Studierenden am Herzen. Umfragen zeigen immer wieder, dass viele Studierende Stress und psychischen Belastungen leiden. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass sich gesundheitsförderliche Strukturen an allen Standorten entwickeln, welche langfristig Stress und Belastung reduzieren und für ein positives Lern- und Forschungsklima sorgen.

Grüßt euch! Ich bin David Vadasz, bin 21 Jahre alt und studiere im 6. Semester B.Sc. Politikwissenschaften. In der Studentischen Vertretung (AStA + FSR) und in meiner Fachschaft bin ich seit über zwei Jahren aktiv. Aktuell bin ich einer der drei Vorsitzenden des Fachschafterates (der Studentischen Vertretung), primär zuständig für internes Management. Besonders wichtig ist mir für die Studentische Vertretung – sei es im Senat, AStA oder im Fachschaftenrat – eine gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Ämtern und Positionen der Studentischen Vertretung, damit wir zusammen das Beste für die gesamte Studierendenschaft erreichen können.

Ich heiße Nora Reinbold, bin 23 Jahre alt und studiere im ersten Mastersemester Maschinenwesen. Seit meinem ersten Semester an der TUM bin ich in der Fachschaft Maschinenbau aktiv und war dort unter anderem Erstsemesterreferentin, habe die esp hauptorganisiert und die gesamte Fachschaft ein Jahr lang geleitet. Zurzeit vertrete ich die Student*innen der Fakultät im Fakultätsrat. Auf universitätsweiter Ebene ist mir das Thema Nachhaltigkeit besonders wichtig: Ich möchte mich dafür einsetzen, dass an der TUM verantwortungsbewusste Absolvent*innen ausgebildet werden, die in ihrem Studium auch gelernt haben können, wie sie ihr Fachwissen einsetzen können, um die Welt von morgen ein Stück nachhaltiger machen können. Außerdem ist mir das Thema Frauenförderung in den MINT-Fächern ein besonderes Anliegen. Mehr weibliche Vorbilder in der Lehre sind dabei wichtig, genauso wie Mentorinnenprogramme, die für alle Studentinnen zugänglich und attraktiv sind.

Ich bin Elena Wegner, studiere im 4. Bachelorsemester Management & Technology und engagiere mich seit zwei Jahren in der Fachschaf TUM SOM. Hier leite ich das Ressort für Hochschulpolitik und vertrete die Studierenden im Fakultätsrat der TUM School of Management. Für das kommende Jahr verfolge ich das Ziel die Lehre an der TUM durch zukunftsgerichtete Lehrformate zu stärken, für mehr Nachhaltigkeit an jedem TUM Campus zu sorgen, sowie eine bessere Einbindung internationaler Studierender in das Universitätsleben zu erreichen.